Willkommen in Morgenröthe-Rautenkranz

Das Raumfahrtdorf

Gemeinde
Muldenhammer

Tel.: 037465 - 402825
Email: tourist-info@gemeinde-muldenhammer.de
Web: www.muldenhammer.com

Öffnungszeiten

Mo, Di 8.00 bis 12.00 Uhr
Mi geschlossen
Do 9.00 bis 17.00 Uhr
Fr 8.00 bis 12.00 Uhr

MK

Morgenröthe-Rautenkranz - Das Raumfahrtdorf

Die Verschmelzung von moderner Technik und sächsischer Handwerkstradition wird in Morgenröthe-Rautenkranz auf besondere Weise gelebt. Die moderne Raumfahrt und das uralte Handwerk des Glockengießens stehen sich hier vis-à-vis. Der Geburtsort des ersten deutschen Kosmonauten, Dr. Sigmund Jähn, beherbergt eine deutschlandweit einmalige Exposition über die Raumfahrt. Mehr als 1.000 einzigartige Modelle und Originale dokumentieren ihre Geschichte. Dem gegenüber steht eine Handwerkskunst: das Glockengießen. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts gehörte Morgenröthe-Rautenkranz zu einem der wenigen Orte, in denen eiserne Glocken gegossen wurden, die den Bronzeglocken in Klang und Qualität in nichts nachstehen. Allein über 10.000 Kirchenglocken wurden gefertigt. Bei einem Besuch des historischen Hochofens können Urlauber diese längst vergangenen Tage nachempfinden. Wem der Sinn nach aktiver Erholung steht, dem bietet die Berglandschaft mit zahlreichen Wanderwegen und im Winter mit einem weitläufigen Loipensystem in den angrenzenden Skigebieten alle Möglichkeiten.

Originale in Sachsens Dörfern

Sehenswürdigkeiten

Kosmonauten-SpielplatzErleben Sie die Faszination der Raumfahrt und Weltraumforschung. Mehr als 1 000 einzigartige Modelle und Originale dokumentieren die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Raumfahrt. Schwerpunkte sind dabei die deutsche Beteiligung an der unbemannten Raumfahrt und die Weltraumflüge aller deutschen Astronauten und Kosmonauten.
Öffnungszeiten: täglich 10 – 17 Uhr (außer 24.12.)
Nähere Informationen finden Sie unter Deutsche Raumfahrtausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz

Morgenroethe- RautenkranzAm 16. Oktober 1842 wurde das, im reinen neoklassizistischen Stil erbaute Gotteshaus geweiht. Die in der Morgenröther Gießerei gegossenen Eisenglocken läuten noch heute. 1960 schenkten die Eisengießer dem Humanisten und Arzt Albert Schweitzer eine Glocke für sein Urwaldhospital Lambarene. Anläßlich des 100- jährigen Gründungsjubiläums von Lambarene wurde in der Kirche eine Sonderausstellung gestaltet.

Heimatstube 1Die Heimatstube in der ehemaligen Schule gewährt interessante Einblicke in das schwere Leben unserer Vorfahren. Schwerpunkte der Exposition sind unsere Wurzeln, die im Bergbau und der Eisenverhüttung aber auch in der Bewirtschaftung unserer schier unendlich erscheinenden Wälder liegen.

Wildgehege in Morgenroethe- RautenkranzDas Damwild gehört zur Familie der Hirsche. Das Damwild beansprucht eine parkähnliche Kulturlandschaft, wo es auch mit wenig Wald auskommen kann. Daher eignet es sich besonders gut zur Zucht. Öffnungszeiten: ständig begehbar

Drei Bächle 1Das Naturschutzgebiet „3 Bächle“ hat den ältesten (über 220 Jahre) Fichtenbestand in den Neuen Bundesländern. Hierhin gelangen Sie über reizvolle Wanderwege, u.a. steift der bekannte Kammweg dieses Gebiet.
Öffnungszeiten: ständig erwanderbar

Heinrich Cotta (1763-1844) ist der Begründer der modernen, nachhaltigen Forstwirtschaft. Eine Gedenktafel am Cottafelsen über dem Tal der Zwickauer Mulde erinnert an diesen bedeutenden Forstwissenschaftler. Zudem gewährt der Blick von diesem Felsen einen wunderschönen Blick auf Rautenkranz bis zu den Höhenzügen des Erzgebirges. Der Cottafelsen ist zugleich Ausgangspunkt eines interessanten Rundwanderweges um die Ortslage von Rautenkranz und tangiert auf seiner Route auch die historische Grenze zwischen Vogtland und Erzgebirge.

Der Park wurde um 1900 gegenüber der ehemaligen Oberförsterei von den Waldarbeitern für den Oberförster angelegt. Um den kleinen Springbrunnen pflanzte man die seltenen amerikanische Weiß-Eichen. Der Griebenherd ist ein speziell geformter und bearbeiteter Stein, der früher zur Gewinnung von Pech aus harzhaltigen Ästen diente.

Gusseiserne Grabstätte der Hammerherrenfamilie Lattermann, die die Morgenröther Eisenwerke zu einer, über die Grenze Sachsens bekannte Eisengießerei entwickelten. Besonders herausragend war der Kunstguß und die Entwicklung einer Legierung zur Produktion von gusseisernen Eisenglocken.

Das heilbringende Wasser der Radonquellen (im Volksmund Radiumquellen) wird seit vielen Jahrzehnten in den Staatsbädern Bad Schlema oder Bad Elster zur Heilung von entzündlichen und degenerativen Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises genutzt.

Unsere Gastgeber

Erholen und Entdecken

Ferienscheune und Kutscherhaus

Georg Glöckner
Schönheider Str. 10
Tel. 037465 / 6733 oder 037465/2157
08262 Muldenhammer OT Morgenröthe-Rautenkranz

Gasthof & Pension "Weidmannsheil"

Sachsengrund 8
08262 Muldenhammer OT Morgenröthe Rautenkranz
Tel.: 0374 65/ 2704

Ferienwohnungen Klein

Wolfgang Klein
Muldenberger Str. 26
D-08262 Muldenhammer
Ortsteil Hammerbrücke
Tel.: 037465 / 41 777

Berglandresidenz

Hammerbrücke
Tannenbergsthaler Straße 40 c
08262 Muldenhammer
Telefon (03 74 65) 31 02
Mobil: (0151)40808888
info@berglandresidenz.de

Unsere Gaststätten

Für den kleinen und großen Hunger.

Gasthof & Pension "Weidmannsheil"

Sachsengrund 8
08262 Muldenhammer OT Morgenröthe Rautenkranz
Tel.: 0374 65/ 2704

Landgasthof & Hotel Berglandstübel

Tannenbergsthaler Str. 26
08262 Muldenhammer OT Hammerbrücke
Tel..: 037465/ 6180
www.berglandstuebel.de

Cafe Waldliebe

Cafe Waldliebe
Klingenthaler Str. 29
08262 Muldenhammer OT Tannenbergsthal
Tel.: 037465/402814

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Touristinformation
Muldenhammer

Adresse:Klingenthaler Str. 29
D-08262 Muldenhammer OT Tannenbergsthal

Tel.: 037465 - 402825
Email: tourist-info@gemeinde-muldenhammer.de
Web: www.muldenhammer.com

Öffnungszeiten:

Mo, Di 8.00 bis 12.00 Uhr
Mi geschlossen
Do 9.00 bis 17.00 Uhr
Fr 8.00 bis 12.00 Uhr

Anfahrt:

Auto/Motorrad:
Autobahn A72 weiter auf der B283 Aue-Klingenthal

Bahn/Bus:
mit der Bahn bis Bahnhof Schöneck oder Auerbach/V weiter mit den Buslinien V79 oder V71 Planung Ihrer Ankunft/Abfahrt: www.vogtlandauskunft.de

Handwerk und Brauchtum

In der Heimatstube Morgenröthe-Rautenkranz findet man heute Dokumente über die Ortsgeschichte, besonders Forstwirtschaft, Bergbau und Eisenverhüttung. Auch das Leben und Wirken hervorragender Persönlichkeiten aus dem Ort finden hier ebenfalls Würdigung.

Öffnungszeiten: nach Vereinbarung
Kontakt: Fremdenverkehrsverein Morgenröthe-Rautenkranz, Frau Schuttwolf, Telefon: 037465/2538

Ebenfalls einen Besuch ist der erloschene Hochofen des ehemaligen Hammerwerkes wert; er ist das größte technische Denkmal in Sachsen. Noch heute zeugt er von der schweren Arbeit unserer Vorfahren. Es ist eine schöne Tradition, dass sich alljährlich in der Silvesternacht Einheimische und Urlauber an diesem steinernen Zeitzeugen treffen, um mit der letzten Lattermannschen Eisenglocke um 0:00 Uhr das neue Jahr einzuläuten.

Die Herstellung von Plauener Spitzen und Stickereien blickt auf eine jahrhundertealte Handwerkstradition zurück. Einen lebendigen Eindruck vermittelt die Schauvorführung auf einer historischen Stickmaschine.

Funke Stickerei GmbH
Carlsfelder Str. 23
08262 Muldenhammer OT Morgenröthe-Rautenkranz
Tel.: 037465 / 2651
Funke_Stickerei_GmbH@t-online.de

Öffnungszeiten
Mo. bis Fr. 9-18 Uhr
Sa 9-13 Uhr
Keine Kurse möglich.

Wollten Sie schon immer mal das traditionelle Handwerk der Bauernmalerei kennen lernen oder sich ein Erinnerungsstück bemalen lassen ? Egal ob Milchkannen, Gießkannen oder Fassaden, was unter seine Pinsel gerät, beeindruckt.[/caption]

Jürgen Schubert Schönheider Straße 3 08262 Morgenröthe-Rautenkranz
Tel.: 037465 / 6663

Öffnungszeiten
täglich geöffnet
Keine Kurse möglich

Angebote

Wandern, Radeln und Urlaub

W

Wanderwege Morgenröthe-Rautenkranz

R

Radwege Morgenröthe-Rautenkranz

G

Genießertage im Raumfahrtdorf

Leistungen

3 Übernachtungen inkl. Frühstücksbuffett
3 x Lunchpaket
3 x Abendessen (1x wahlweise in unserer Lappland-Grillhütte)
1 x Eintritt in die Deutsche Raumfahrtausstellung
1 x Entspannung in der Infrarot-Kabine (30 Min.)
1 Bowlingabend in der hauseigenen Bowlingbar

Preis pro Person

im Einzelzimmer ab 180,00 €
im Doppelzimmer ab 340,00 €
in der Ferienwohnung ab 157,00 €


Kontakt | Buchung

Landgasthof »Frischhütte« | Inh. Nico Grieger | Tel. 037465 2515
service@frischhuette.de | www.frischhuette.de

 

OBEN