Willkommen in Blankenhain

Das Museumsdorf

Touristinformation
Crimmitschau:

Tel.: 03762 - 900
Email: touristinformation@crimmitschau.de
Web: www.crimmitschau.de

Öffnungszeiten

Mo - Do
09.00 bis 12.30 Uhr
13.30 bis 17.00 Uhr
Fr 09.00 bis 13.00 Uhr
Sa - So Geschlossen

B

Blankenhain - Das Museumsdorf

In der sanft geschwungenen Landschaft des Zwickauer Landes liegt das Dorf Blankenhain in einer grünen Talmulde nahe der Landesgrenze zu Thüringen. Das Herzstück des Dorfes bildet das Deutsche Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain, ein ehemaliges Rittergut, das Mittelpunkt eines deutschlandweit einmaligen Museumskomplexes ist. Im Freilichtmuseum begeben sich Besucher in den thematischen Ausstellungen auf eine Zeitreise in die Historie des ländlichen Lebens und Arbeitens in Mitteldeutschland zwischen den Jahren 1890 und 1990. Unzählige Originalexponate lassen die vergangenen Tage lebendig werden. So können Besucher an Pulten einer alten Dorfschule Platz nehmen und die Kleinsten dürfen auf Spieltreckern durch die Traktorenausstellung tuckern. Rund um das Dorf lockt die wechselvolle Landschaft zu Fahrradtouren und Wanderungen. Durch das Dorf verläuft die »Bauerngartenroute«, eine 44 Kilometer lange Fahrradstrecke, an der sich 16 unterschiedliche Bauerngärten in Sachsen und Thüringen aneinanderreihen

Originale in Sachsens Dörfern

"Ich zeige als Dorfschmied den Gästen gern unser traditionelles Handwerk und erkläre die Entstehung unserer Produkte."

Metallbau Günter Oertel
Schloßblickstraße 4
08451 Crimmitschau  OT Blankenhain
Tel.:  036608/2395
E-Mail:  kontakt@schmiedemeister-oertel.de

Veranstaltungen

Sehenswürdigkeiten

FamilientagDas Deutsche Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain ist die bedeutendste Sammlungsstätte der Landwirtschaftsgeschichte Mittel- und Ostdeutschlands. So finden sich im Rittergut selbst die umfassenden Präsentationen zum Brauwesen mit Sudhaus, Kühlschiff, Eishaus, Gär- und Lagerkeller. Auch das ehemalige Brennwesen auf dem Rittergut sowie die Böttcherei werden mit Hilfe von Ausstellungen für den Besucher erfahrbar. Funktionsfähige Werkstätten, wie eine Dorfschmiede, eine Stellmacherei oder ein Sägewerk bereichern dieses Thema. In diesen finden regelmäßige Schauvorführungen statt. Im Dachgeschoss des ehemaligen Rittergutskuhstalls aus dem 19. Jahrhundert ist eine umfangreiche Ausstellung zur Geschichte des Landhandwerks untergebracht. Hier finden sich Expositionen vom Scherenschleifer und Besen binder bis zum Seiler, Sattler und Schuster. Das gesamte Themenfeld wird durch die aus Großenstein transferierte Bockwindmühle, ihr originales Müllerwohnhaus und die ehemaligen Blankenhainer Bäckerei Auerswald abgerundet. Neben der weitestgehend originalen Wohneinrichtung der letzten Bäckersfrau finden in der Bäckerei regelmäßig Backtage statt, bei denen es frisches Brot und Kuchen aus dem funktionsfähigen „altdeutschen Kohlebackofen“ für die Besucher gibt. Weiterhin gibt es jeweils im November das „Bäuerliche Hausschlachten“ im Bauernhof mit Buttern in der Küche, Spinnen in der Stube und weiteren Mitmachaktionen im Bauernhaus und in den Stallungen. Diese umfangreiche und komplexe Darstellung des ländlichen Raumes in seiner sozioökonomischen Entwicklung und teilweise einmalige Sachzeugnisse machen Blankenhain zu einem länderübergreifenden landwirtschaftlichen Freilichtmuseum der ländlichen Kultur, Technik und Arbeit für Mitteldeutschland.

Am Schloss 9, 08451 Crimmitschau
Tel.: 036608/2321
www.deutsches-landwirtschaftsmuseum.de

Landwirtschaftsmuseum BlankenhainDie alte Dorfbäckerei befindet sich in einem kleinen Dreiseitengehöft im Außenbereiche des Museumskomplexes. Das technische Herzstück der Bäckerei ist der Altdeutsche Kohlebackofen, der umfassend restauriert wurde, so dass heute mehrmals jährlich zu Aktionstagen Brot und Kuchen in der Backstube vorbereitet und im Backofen gebacken werden kann. Die Wohnung im Obergeschoss des Wohnhauses ist ebenfalls sehenswert und noch originalgetreu mit Mobiliar der 1940er bis 1990er Jahre eingerichtet. Angrenzend an das Bäckereigebäude ist ein alter Bauerngarten zu besichtigen.

Landwirtschaftsmuseum BlankenhainIm ehemaligen Rittergut befinden sich funktionsfähige Werkstätten, unter anderem auch  eine Stellmacherei und eine alte Dorfschmiede aus dem 17. Jahrhundert. Schmiedemeister Günther Oertel, der in unmittelbarer Nähe zum Schloss seine Schmiedewerkstatt betreibt, lässt sich zu Aktionstagen auch gern in der Museumsschmiede über die Schulter schauen.

Landwirtschaftsmuseum BlankenhainIn der Försterei sind thematische Ausstellungen zur Geschichte des letzten Rittergutsförster und zum Wald als Lebensraum und Wirtschaftsfaktor zu besichtigen. Besucher können vor Ort die historische Baukultur erleben. Das Pumpenhaus dient als Dokument der Wasserversorgungsanlage des ehemaligen Rittergutes.

 

Landwirtschaftsmuseum BlankenhainSchwerpunkt  des Deutschen Landwirtschaftsmuseums ist die Darstellung der Landwirtschafts- und Landtechnikgeschichte.  In den ehemaligen Rittergutskuhställen werden nicht nur die zentrale Ausstellung zur Landwirtschaftsgeschichte des historischen Mitteldeutschlands zwischen 1945 und 1990, sondern auch die Themen ländlicher Verkehr und Landtechnikentwicklung vom Ende des 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts dargestellt. Jährlich im September, wenn die alte Technik mit Getöse über den Schlosshof tuckert, ist das Deutsche Landwirtschaftsmuseum Anziehungspunkt für Traktorenliebhaber  aus Nah und Fern.

Sachsens schönste DörferIn der ehemaligen Dorfschule wird der Schulalltag zu Beginn des 20. Jahrhunderts erlebbar. Im alten Schulzimmer kann man, in den alten Schulbänken sitzend, den Schulalltag vor 100 Jahren nachvollziehen. Im darüber liegenden Stockwerk befinden sich die Wohnung eines damaligen Dorfschulmeisters sowie Präsentationen zur Schulgeschichte

 

Schloss BlankenhainDeutsches Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain mit Barockschloss, Vorschloss, Brauereigebäude, Wirtschaftsgebäude, Traktorenhalle, Bockwindmühle, alte Dorfschule, Dorfkirche am Schloss, Schlosspark und Schlossteich.

Unsere Gastgeber

Erholen und Entdecken

Ferienwohnungen Anett Schumann

Schlossblickstr. 5
08451 Crimmitschau/ OT Blankenhain
Tel. 036608 - 204912

Pension Ferber

Ute Ferber
Am Wachtelberg 1 a
08451 Crimmitschau
036608 - 92928
ute.ferber@web.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Stadt-/ Touristinformation Crimmitschau

Adresse: Markt 1
D-08451 Crimmitschau

Tel./Fax: 03762 - 900
Email: touristinformation@crimmitschau.de
Web www.crimmitschau.de

Öffnungszeiten:

Mo - Do
09.00 bis 12.30 Uhr
13.30 bis 17.00 Uhr
Fr 09.00 bis 13.00 Uhr
Sa - So Geschlossen

Anreise

Sie erreichen uns über die

1. Autobahn A4, Abfahrt Meerane in Richtung Crimmitschau
2. B93, Abfahrt Crimmitschau
3. S-Bahn S5X aus Richtung Leipzig
Angekommen in Crimmitschau fahren Sie in Richtung Neukirchen, durchfahren Sie Langenreinsdorf über die Hauptstraße nach Mannichswalde. Über die Thonhausener Straße (S294) erreichen Sie Blankenhain.

Mit dem Bus erreichen Sie das Schloss Blankenhain mit der Linie 171, welche von Montag bis Freitag am Bahnhof und City Center abfährt.

Handwerk und Brauchtum

SONY DSCDie Darstellung und die Erlebbarkeit des ländlichen Handwerks erfolgt im Areal des Deutschen Landwirtschaftsmuseums Schloss Blankenhain sowie in den musealen Außenobjekten.

So finden sich im Rittergut selbst die umfassenden Präsentationen zum Brauwesen mit Sudhaus, Kühlschiff, Eishaus, Gär- und Lagerkeller. Auch das ehemalige Brennwesen auf dem Rittergut sowie die Böttcherei werden mit Hilfe von Ausstellungen für den Besucher erfahrbar.

Funktionsfähige Werkstätten wie eine Dorfschmiede, eine Stellmacherei oder ein Sägewerk bereichern dieses Thema. In diesen finden regelmäßige Schauvorführungen statt.

Im Dachgeschoss des ehemaligen Rittergutskuhstalls aus dem 19. Jahrhundert ist eine umfangreiche Ausstellung zur Geschichte des Landhandwerks untergebracht. Hier finden sich Expositionen vom Scherenschleifer und Besenbinder bis zum Seiler, Sattler und Schuster.

Das gesamte Themenfeld wird durch zwei Baugruppen der musealen Außenobjekte, der aus Großenstein transferierten Bockwindmühle, ihrem originalen Müllerwohnhaus und der ehemaligen Blankenhainer Bäckerei Auerswald abgerundet. Neben der weitestgehend originalen Wohneinrichtung der letzen Bäckersfrau finden in der Bäckerei regelmäßig Backtage statt, bei denen es frisches Brot und Kuchen aus dem funktionsfähigen „altdeutschen Kohlebackofen“ für die Besucher gibt.

Weiterhin gibt es jeweils im November das „Bäuerliche Hausschlachten“ im Museumsobjekt Bauernhof mit Buttern in der Küche, Spinnen in der Stube und weitere Mitmachaktionen im Bauernhaus und den Stallungen.

Am Schloss 9, 08451 Crimmitschau, Tel.: 036608/ 2321 Fax: 036608/ 2332; www.deutsches-landwirtschaftsmuseum.de

Angebote

Wandern, Raddeln und Urlaub

W

Wanderwege Blankenhain

Blankenhain-wanderweg

Wanderroute von der Koberbachtalsperre bis zum Deutschen Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain

Die Tour startet an der Koberbachtalsperre, eingebettet zwischen sanften Hügel, vorbei an abwechslungsreichen Tälern und landschaftsprägenden Fachwerksbauten führt der Weg nach Blankenhain. Eine einzigartige Darstellung der ländlichen Lebens- und Arbeitswelt im historischen Mitteldeutschland erwartet Besucher im Deutschen Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain. Das Freilichtmuseum umfasst 60 Gebäude und bauliche Anlagen mit über 100 thematischen Ausstellungen auf eine Fläche von 11 ha. Weitere Infos erhalten Sie unter www.erzgebirge-tourismus.de

  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Länge: 11km
  • Dauer: etwa 3 Stunden

 

Wanderroute vom Deutschen Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain zum Westsächsischen Textilmuseum Crimmitschau

Beginnen Sie Ihre Tour mit einem Besuch im Deutschen Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain. Von Blankenhain bis zum Abzweig Rudelsburg, Richtung Langenreinsdorf, in Rudelswalde links abbiegen in den Sahnpark und weiter wie ausgeschildert, vorbei am Kunsteisstadion, führt der Weg zum Textilmuseum Crimmitschau. Im Westsächsische Textilmuseum Crimmitschau erleben Sie die Geschichte der Textilmanufaktur mit dem einzigen vollständig erhaltenen Maschinenpark einer Volltuchfabrik in Mitteleuropa.

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Länge: 12,7 km
  • Dauer: 3,5 Stunden

 

Auf Schusters Rappen zur Koberbachtalsperre

Die Tour startet im Ortszentrum von Blankenhain und führt entlang landschaftsprägender Fachwerkbauten zwischen sanften Hügeln und abwechslungsreichen Tälern bis zum Naherholungsgebiet Koberbachtalsperre. Dort hat der Wanderer Gelegenheit zur Einkehr, zum Baden oder kann eine Bootstour auf der Talsperre unternehmen.

  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Länge: 11km

 

Ausflug nach Mannichswalde

Von Blankenhain führt ein markierter Wanderweg direkt über den hohen Eichberg nach Mannichswalde. Dort warten 3 Badebecken, Großrutsche, Familienrutsche und Sprungturm von Mai bis September auf alle Badelustigen. Direkt am Bad gibt es Übernachtungsmöglichkeiten auf einem 4-Sterne-Campingplatz sowie in rustikalen Planwagen.

  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Länge: 3 km

 

W1 Ausflug zum Erlebnisbad

Vom Parkplatz Landwirtschaftsmuseum Blankenhain führt ein markierter Wanderweg über den Eichberg nach Mannichswalde. Entlang des Weges in Richtung Ortseingang Mannichswalde sieht man die Turmhütte. Weiter geht es auf dem grün markierten Wanderweg bis zur Pension und Gaststätte Fischerhof, dann links hinter der Kleingartenanlage entlang bis zum Erlebnisbad mit Campingplatz und Planwagenburg. Vorbei am Erlebnisbad in Richtung Landesgrenze Thüringen dann links in Richtung Nischwitz und Ortseingang. An der Gabelung wieder links zurück nach Blankenhain.

  • Länge: 7 km
  • Dauer: 2 Stunden
  • Niveau: leicht
R

Radwege Blankenhain

Blankenhain-radweg

Bauerngartenroute

Start: Deutsches Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain. Der landesweit einmalige Museumskomplex präsentiert zahlreiche Ausstellungen zum Leben und Arbeiten auf dem Lande. Am südlichsten Punkt der Route angekommen lassen sich in Seelingsstädt und Gauern gleich zwei Bauerngärten in unmittelbarer Nachbarschaft bestaunen. Über Paitzdorf erreichen Sie Posterstein, wo sich ein Besuch der mittelalterlichen Burganlage lohnt. Weiter geht es über den »Sprotte Wassererlebnispfad« in Richtung Nöbdenitz nach Vollmershain, bevor Sie wieder Blankenhain erreichen.

  • Länge: 44 km
  • Dauer: 5 Stunde
  • Niveau: mittel
L

Landhotel »Haus des Gastes«

Leistungen

2 Übernachtungen inkl. Frühstück
in der Gaststube mit Schlossblick
kostenlose Saunanutzung
1,5 Std. Squash in der hauseigenen Anlage
1 Brotzeit für Wanderer
Karten- und Informationsmaterial für die Touren
Eintrittskarte ins Dt. Landwirtschaftsmuseum »Schloss Blankenhain«

Preis pro Person
im Einzelzimmer 110,00 €
im Doppelzimmer 85,00 €


Kontakt | Buchung

Stadt- und Touristinformation Markt 1
08451 Crimmitschau | Tel. 03762 901018
touristinformation@crimmitschau.de

A

Auf Schusters Rappen rund um Blankenhain

Leistungen

1 Willkommensgetränk
reichhaltiges Aktivfrühstück
Tages-Eintrittskarte für das Deutsche
Landwirtschaftsmuseum »Schloss Blankenhain«
Wanderkarte sowie umfangreiches
Informationsmaterial zu Ausflugszielen der Umgebung
kostenlose Saunanutzung sowie 1,5 Std. Squash
in der hauseigenen Anlage
nur buchbar vom 1. März bis 31. Oktober – Anreise täglich

Preis pro Person

im Einzelzimmer 95,00 €
im Doppelzimmer 120,00 €


Kontakt | Buchung

Touristinformation Crimmitschau
Tel. 03762 901018
touristinformation@crimmitschau.de

OBEN