Sehenswürdigkeiten Zabeltitz

 

 

 
Zabeltitz

Palais

Das Palais entstand aus einem in der Renaissancezeit mehrfach umgebauten Wohnschloss, an dessen Platz ursprünglich eine Wasserburg zum Schutz der alten Salzstraße stand. Nach 1728 erfolgte unter dem bekannten Baumeister Johann Christoph Knöffel der umfassende Umbau. Heute finden im Palais kulturelle Veranstaltungen und außergewöhnliche Feiern und Tagungen aller Art statt. www.kulturzentrum-grossenhain.de Tel.: 03522 / 505555

 

 

 

Zabeltitz

Barockgarten  

Der Barockgarten Zabeltitz, ab 1728 entstanden, gehört zu den größten und bedeutendsten in seinen Grundzügen erhaltenen Parkanlagen nach französischem Vorbild in Sachsen. Er ist streng symmetrisch und regelmäßig mit wunderschönen Linden- und Kastanienalleen, Lustwäldchen, Rondellen mit Sandsteinskulpturen und einem einzigartigen Teichsystem angelegt. Der Barockgarten ist zu jeder Jahreszeit begehbar.
Verschiedene Individuelle Führungen können in der Zabeltitz-Information gebucht werden.

 

 

 

Zabeltitz_100366_750x500px

St.-Georgen-Kirche

Der Bau der heutigen St.-Georgen-Kirche geht auf den Ritter Nickel Pflugk, einen Gefolgsmann des Kurfürsten Moritz von Sachsen zurück. Die Kirche wurde 1580/81 im spätgotischen Stil gebaut. Sie überstand alle Kriege und den Großbrand von 1808 nahezu unbeschadet und ist heute das älteste erhalten gebliebene Bauwerk in Zabeltitz.

Öffnungszeiten: April-Oktober – Dienstag bis Samstag von 10:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr, Sonntag von 14:00 bis 16:00 Uhr
Führungen können in der Zabeltitz-Information gebucht werden.

 

 

Zabeltitz

Altes Schloss  

Das Alte Schloss wurde unter Kurfürst Christian I. und nach dessen Tode unter seinem Sohn Christian II. von 1588 – 1598 im Renaissancestil errichtet. Es diente ursprünglich als Stallgebäude für die Pferde und für die Unterbringung der erlauchten Gäste mit ihrem Gefolge bei den großen kurfürstlichen Jagden. Heute befinden sich im Alten Schloss verschiedene Arztpraxen, ein Standesamt und der für Veranstaltungen mietbare Schlosssaal.
Besichtigung nach Vereinbarung mit der Zabeltitz-Information möglich.

 

 

 

Zabeltitz

Bauernmuseum  

Das Bauernmuseum Zabeltitz befindet sich in einem alten Dreiseithof im Ortsteil Zabeltitz, welcher um 1810 errichtet wurde. Das Museum zeigt das schwere Leben einer Mittelbauernfamilie zu Beginn des 20. Jahrhunderts und zahlreiche Stücke aus der bäuerlichen Vergangenheit der Dörfer rund um Zabeltitz. Die Wohnräume sind wie zu Urgroßmutters Zeiten eingerichtet. Im Wirtschaftsbereich befinden sich zahlreiche alte haus- und landwirtschaftliche Geräte.

Öffnungszeiten: April-Oktober, Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 12:30 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung. Führungen können in der Zabeltitz-Information gebucht werden.

 

 

Naturlehrpfad_Eisvogel_Friedheim_Richter

Naturlehrpfad  

Im Ortsteil Zabeltitz befindet sich das 300 ha große Naturschutzgebiet „Röderauwald Zabeltitz“. Größere zusammenhängende, naturnahe Auwälder zählen heute in Mitteleuropa zu den seltensten Biotoptypen überhaupt. Hier finden Sie zahlreiche vom Aussterben bedrohte Pflanzen und Tiere, wie Fischadler, Wespenbussard, Fledermäuse, seltene Lurche sowie eine bemerkenswerte Vielfalt von Libellen und Spechtarten.
Naturkundliche Führungen können in der Zabeltitz-Information gebucht werden.

 

 

OBEN