Schleife – Traditionen und Landschaftswandel

Im Ortskern, gleich neben der aus Feldsteinen errichteten Kirche aus dem 13. Jahrhundert befindet sich das Sorbische Kulturzentrum. Gäste und Besucher können sich über die sorbischen Traditionen, Trachten und Bräuche des Kirchspiels Schleife informieren. Hier befindet sich auch die umfangreichste Trachtenpuppensammlung zur Schleifer Tracht und die filigranen, farbenfrohen Ornamente sorbischer Ostereier können bestaunt werden, Ausstellungen regionaler Volkskünstler wechseln sich ab, jährlich am zweiten Sonntag vor Ostern lädt der sorbische Ostereiermarkt zum Schauen und Kaufen ein, an Brotbacktagen lockt knuspriges Bauernbrot aus dem Holzbackofen mit seinem Duft.

Der Njepila-Hof bei Schleife gibt weitere Einblicke in die Geschichte der Sorben der Region. Auf dem Gehöft, mit seinen denkmalgeschützten Gebäuden, findet man die Heimatstube mit vielen Utensilien aus dem Alltag einer sorbischen Heidebauernfamilie des vergangenen Jahrhunderts. Traditionelles Handwerk hat auch heute eine große Bedeutung – besonders für den Erhalt und die Neuanfertigung von Trachten und Trachtenteilen.

Die Gegend um Schleife erkundet man am besten mit dem Fahrrad. Neben Ortsrundtouren besteht auch Anschluss an die Fernradwege “Froschradweg” und “Spreeradweg”. Auf ihnen kann man in ein- oder mehrtägigen Touren das östliche Sachsen mit seinen Kiefern- und Mischwäldern und Feuchtwiesen, sowie der lebendigen sorbischen Kultur erleben und genießen.

Weitere Informationen zu unserem Ort finden Sie auf unserer Internetseite unter www.schleife-slepo.de.

Lesen Sie mehr +

Sehenswürdigkeiten

Lesen Sie mehr +

Handwerk und Brauchtum

Lesen Sie mehr +

Übernachtungen

OBEN