Wanderwege Obercunnersdorf

 

 
Obercunnersdorf-wanderweg
 

W4 Spreeabwärts zu den Sonnenuhren

Start am Faktorenhof (alte Handelsniederlassung im ländlichen Barock) im OT Eibau (Gemeinde Kottmar). Die Route führt entlang des Wanderzeichens „blauer Balken“ in nördlicher Richtung über Walddorf zur Spreequelle am Kottmar. Weiter über Raumbusch und Eichbergweg nach Neusalza-Spremberg zum Museum „Reiterhaus“. Hier wechseln Sie zum Wanderzeichen „grüner Punkt“. Weiter entlang der B 96 und Talstraße am Ufer der Spree entlang über Oppach (Gondelfahrt) bis Taubenheim mit 25 historischen Sonnenuhren (Sonnenuhrendorf).

Tourangaben:
Länge ca.: 18 km
Dauer ca.: 5 Stunden
Niveau: mittel

W1 Kottmarsdorfer Mühlenrundweg

Start: 1 Bockwindmühle – 2 Gemeine Roßkastanie – 3 Modellmühle u. Müllerhaus – 4 Umgebindehaus – 5Windmühlberg/ Standort Samelmühle – 6 Turnhalle – 7 Ehrenfriedhof – 8 Kirche – 9 Friseurmuseum – 10 Ziel: Oberlausitzblick Standort ehemalige Döringmühle.

Tourangaben:
Länge ca.: 2 km
Dauer ca.: 1 Stunden
Niveau: leicht

W3 „Sagenhaftes“ und Mühlenromantik

Start:Touristinformation Obercunnersdorf – folgen Sie der gelben Markierung und Ausschilderung Sagenpfad, durchwandern Sie die Sagen 8, 9 und 10. In der Kottmarschenke besteht die Möglichkeit zur Einkehr.
Weiter entlang der Sagen 1, 2, 3, 4 (Spreequelle), 5 und 6 – Lebeltkreuz – Pfarrweg nach Kottmarsdorf zur Bockwindmühle. Entlang der K8672 nach Obercunnersdorf. Broschüre zum Sagenpfad in den Touristinformationen erhältlich.

Tourangaben:
Länge ca.: 15 km
Dauer ca.: 4 Stunden
Niveau: leicht

Sagenpfad

Als beeindruckendes Bergmassiv erstreckt sich der Kottmar von allen Seiten unübersehbar weit ins Lausitzer Land. Unter den Lausitzer Bergen nimmt er mit seinen 583 Metern Höhe durchaus eine Sonderstellung ein, ist er doch bedeutender Quellmittelpunkt und Wasserscheide zugleich.
Die Dörfer Nieder- und Obercunnersdorf, Eibau, Kottmarsdorf und Ruppersdorf haben ihren Ursprung aus dieser Zeit. Die Dorfbewohner waren es wohl auch, die gespeist von ihrer Einbildungskraft, die Sagenwelt des Kottmars formten. Ein kleiner Teil von dem, was man sich in den Dörfern erzählte, soll der Sagenpfad am Kottmar den Besuchern weitergeben. Von dem noch heute allgegenwärtigen Wasserreichtum ist die Rede, vom Goldkeller oder von den Wolfsgruben.
Kinder und Erwachsene sind eingeladen, auf Entdeckungstour durch ein schönes Stück Oberlausitz zu gehen, nicht nur um die Phantasie spielen zu lassen, sondern um in schöner Natur Ruhe und Erholung zu finden.

Tourangaben:

Niveau: leicht bis mittel
Länge: 5,5 km
Dauer: ca. 2,5 Stunde

Naturlehrpfad

Der Naturlehrpfad zum Kottmar und zurück zum Obercunnersdorfer Freibad macht den Wanderer und Naturliebhaber durch aufgestellte Tafeln auf Wissenswertes aus dem Bereich der Natur aufmerksam. Auf einer ca. 5 km langen Strecke wird ein Höhenunterschied von etwa 120 m (346 – 465 m über NN) überwunden. 26 Hinweistafeln informieren entlang der Strecke über besondere heimische Pflanzen und Tiere. Für eine Rast zwischendurch kann in einer der 5 Schutzhütten, welche sich auf dem Naturlehrpfad (auch als kleiner Rundweg ausgeschildert) befinden, halt gemacht werden. Zu erreichen ist der Beginn von der Alten Schulgasse (Gemeindeverwaltung) aus. Der Markierung gelber Streifen auf weißem Grund folgend, gelangt man nach 200 m zur ersten Informationstafel.

Tourangaben:

Niveau: leicht bis mittel
Länge: 5 km
Dauer: ca. 2 Stunden

W2 Eibauer Schwarzbierweg

Auf dem Beckenberg Eibau beginnt der Schwarzbierweg durch Eibau entlang sehenswerter Umgebinde- und Faktorenhäuser. Talwärts liegt Ihnen das ein typisches Straßendorf zu Füßen. Der Weg führt Sie über die Beckenbergstraße zur Kirchstraße mit der barocken Dorfkirche. Danach wandern Sie über Steinweg, Jahnstraße, Bahnhofstraße (Blick zur Wohnfaktorei) und Ebersbacher Weg zum Faktorenhof. Sie queren mehrermals die Bundesstraße 96, bevor Sie mit dem Faktorenhof das wertvollste oberlausitzer Umgebindehaus besuchen. Im hiesigen Museum erfahren Sie die Geschichte des Eibauer Bieres.

Tourangaben:

Niveau: leicht
Länge: 4 km
Dauer: ca. 3 Stunden

OBEN