Obercunnersdorf – Das Dorf der Umgebindehäuser

Das „Schunkelhaus“ ist eines der berühmtesten Häuser des Dorfes und steht Besuchern für Besichtigungen offen. Seinen Namen verdankt es den schief zueinander stehenden Hausseiten. Das voll eingerichtete Wohnhaus im Stile der Oberlausitzer Leineweber gibt einen Einblick in längst vergangene Zeiten.

Eingebettet in eine abwechslungsreiche Landschaft lädt Obercunnerdorf seine Gäste zu aktiven Erkundungen außerhalb der Dorfgrenzen ein. Zum nahe gelegenen 583 Meter hohen Kottmar führen verschiedene Wanderwege, die reizvolle Ausblicke auf das Zittauer Gebirge versprechen. Eine nächste Sehenswürdigkeit liegt außerdem ganz in der Nähe: Die Bockwindmühle im Ortsteil Kottmarsdorf ist noch voll funktionsfähig und kann von Besuchern besichtigt werden. Mehrmals im Jahr finden in der Schaubackstube im dazugehörigen Müllerhaus „Backtage“ statt. Hier kommen Reisende in den Genuss von frisch gebackenem Brot und duftendem Kuchen. Im Ortsteil Kottmarsdorf befindet sich auch das Friseurmuseum, mit mer als 6000 voll funktionsfähigen Exponaten aus den ersten 60 Jahren des 20. Jahrhunderts.

 

Viele weitere Informationen zu Obercunnersdorf finden Sie auf der Webseite unter www.obercunnersdorf.de.

Lesen Sie mehr +

Sehenswürdigkeiten

Lesen Sie mehr +

Handwerk und Brauchtum

Lesen Sie mehr +

Übernachtungen

OBEN