Ausflüge in die Umgebung

 

 

 

3 km Altstadt Grimma

Grimma nicht „verseumen“Dass Weltenbummler Johann Gottfried Seume, einer der bekanntesten Reiseschriftsteller des 18. Jahrhunderts von Grimma aus seine Streifzüge durch halb Europa startete, lag sicher nicht daran, dass es hier an Arbeit, interessanter Geschichte und lieblicher Landschaft gefehlt hätte – im Gegenteil. Heute zieht es Wanderer, Radfahrer und Liebhaber des „schönen Lebens“ in diesen Teil des Muldenlandes, der schon ein wenig was vom Paradies hat. Nur dreißig Kilometer von Leipzig entfernt, an der gleichnamigen Autobahnabfahrt von der A 14 liegt Grimma: nahe genug bei dieser Großstadt und doch auch wieder genug entfernt.
Die Altstadt, gut fünfzig Hektar groß, mit ihren bekannten Renaissance-Rathaus gehört zu den gepflegtesten und geschlossensten in ganz Sachsen. Die Wohn- und Gewerbegebiete umschließen dicht gedrängt die Altstadt und machen Grimma zum Muster einer kompletten Stadt. Diese Kompaktheit wiederum wird trefflich umrahmt und ausgelöst durch die Mulde, den geliebten Fluss, der manchmal die Bürger daran erinnert, dass der Mensch nicht gegen die Natur, sondern nur mit ihr im Bunde sein Leben gestalten soll. Wie eine Perlenkette wird Europas schnellster Fluss gesäumt von denkmalsgeschützten und sehenswerten Dörfern und zahlreichen Schlössern, Burgen oder Mühlen. Wer von Grimma aus flussaufwärts wandert, erfährt das Vergnügen einer Seilfährenfahrt, wandelt auf den Spuren Katharina von Boras, die im Kloster Nimbschen lebte, und kann im Vorbeigehen die Funktion einer Schiffsmühle erkunden.

www.grimma.de

3 km Kloster Nimbschen, Stätte der Reformation

Das Kloster Nimbschen (Marienthron) ist ein ehemaliges Zisterzienserinnenkloster, unmittelbar südlich von Grimma, Sachsen gelegen (1243–1536/42).

www.kloster-nimbschen.de

6 km Museum Göschenhaus, Grimma

www.goeschenhaus.de

8 km Obstland, Plantagen- und Keltereibesichtigungen

Sachsens Obstgarten Eingebettet in die landschaftliche Schönheit des Muldentales, der Dahlener Heide und der Leipziger Tieflandbucht befinden sich moderne und weitläufig angelegte Obstplantagen, deren Produkte weit über die Landesgrenze hinaus begehrt sind. Günstige klimatische Bedingungen sowie fruchtbare Lößlehmböden begünstigen den Obstanbau seit Jahrhunderten. Unter dem Namen „Sachenobst“ werden die Früchte und Produkte von Kern- und Steinobst sowie Beerenobst erfolgreich vermarktet.Das Obstland, die „natürliche Lunge“ im sächsischen Burgen- und Heideland, zieht Jahr für Jahr tausende Besucher in seinen Bann. Geschichtsträchtige Burgen, Schlösser, Kirchen und idyllische Kleinstädte sorgen für eine unvergessene Reise in Vergangenheit und Gegenwart.

www.obstland.de

10 km Freizeitbad Riff, Bad Lausick

Seit 1820 die Heilquellen Bad Lausicks entdeckt wurden, entwickelte sich die Stadt zu einem traditionsreichen Heilbad und Kurort. Angenehmes Klima, ausgedehnte Wälder inmitten einer reizvollen Hügellandschaft, vielfältigen Sehenswürdigkeiten und schließlich das größte sächsische Erlebnisbad, das „Riff“, laden zu jeder Jahreszeit Kurgäste und Besucher ein.

www.freizeitbad-riff.de

10 km Kletterpark Leipzig, Naunhof

Direkt am Albrechtshainer See laden auf einer Fläche von ca. 2 Hektar 11 Parcours mit über 80 Kletterelementen zu Erlebnis, Spaß und Spannung ein. Egal ob 5 oder 50, Groß oder Klein: Hier erlebt die ganze Familie ein unvergessliches Abenteuer in freier Natur. Jeder kann beim Klettern in den Baumwipfeln seine Geschicklichkeit und Mut beweisen.

www.kletterwald-leipzig.de

15 km Schloss Colditz, Alliierten-Kriegsgefangenlager

www.schloss-colditz.com

25 km Leipziger Neuseenland mit Kanupark

Auf der größten Landschaftsbaustelle Europas erhalten weite Teile der Region ein neues Gesicht. Vor 20 Jahren noch karg und von Bergbau und Industrie belastet, entwickelt sich heute eine vonzahlreichen Seen geprägte, sanierte und neu gestaltete Landschaft. Es entstehen 22 neue Seen mit einer Gesamtwasserfläche von fast 70 Quadratkilometern. In einem atemberaubendenWandlungsprozess werden attraktive Freizeit- und Erholungslandschaften entwickelt. Besondere Bedeutung und Anziehungskraft besitzt das entstehende Wasserwegenetz, das Leipzig an die umliegenden Gewässer anbinden wird. Vielfältige Aktiv- und Trendsportangebote wie Wildwasserrafting, Segeln, Wakeboarden, Kitesurfen, Tauchen, Nordic Cross Blading, Klettern und Rollerski bereiten sportlich intensive Stunden und unvergessliche Gruppenerlebnisse. Vom Boden aus lässt sich die ehemalige Tagebaulandschaft auf geführten Quadtouren ebenso auf einzigartige Weise entdecken wie aus der Luft mit einem Gleitschirm oder im Ballon.

www.leipzigerneuseenland.de

25 km Kohrener Land mit Burg Gnandstein

www.burg-museum-gnandstein.de

25 km Handels-, Messe- und Universitätsstadt Leipzig

Die Handels- , Messe- und Universitätsstadt Sachsens mit Renaissance-Rathaus, Auerbachs Keller, der Thomaskirche als Heimstätte des berühmten Thomanerchores, der Deutschen Bücherei, wo seit 1914 das gesamte deutsche Schrifttum gesammelt wird, und dem Völkerschlachtdenkmal.

www.leipzig.de

25 km Freizeitpark „Belantis“

BELANTIS, dem größten Vergnügungspark in den neuen Bundesländern. Große wie kleine Besucher können in sechs hochinteressanten und abenteuerlichen Themenwelten verschiedener Länder der Welt eintauchen. Neben den Fahrattraktionen hat der Park eine abwechslungsreiche Gastronomie, Live-Unterhaltung und jede Menge Spielspaß zu bieten.

www.belantis.de

 

OBEN