Höckendorf – Das Dorf für Familien

Die Kirche Höckendorfs gehört zu den 100 ältesten in Deutschland und fasziniert Architekturliebhaber im Inneren mit Elementen aus den Stilepochen der Romantik bis zum Jugendstil sowie einem spätgotischen Flügelaltar.
Bis an den Anfang des 13. Jahrhunderts lässt sich die Geschichte des Dorfes zurückverfolgen. Zeugen dieser längst vergangenen Tage sind die Wasserburgruine im Ortsteil Ruppendorf oder die Thelersäulen. Ihr Namensgeber, der edle Ritter Conrad von Theler, brachte den Silberbergbau nach Höckendorf und wurde so zu einem der reichsten Bergherren Sachsens.

Im Zentrum gegenüber dem Hotel-Gasthof „Zum Erbgericht“ steht das Heimatmuseum mit zahlreichen Exponaten aus Landwirtschaft, Handwerk und der Ortsgeschichte. Reich ist heute das Angebot für Familien in Höckendorf. Ein tierisches Labyrinth, das Tiergehege mit heimischen Arten sowie Erlebnis- und Wanderpfade wecken den Entdeckergeist von Groß und Klein.

Lesen Sie mehr +

Sehenswürdigkeiten

Lesen Sie mehr +

Handwerk und Brauchtum

Lesen Sie mehr +

Übernachtungen

OBEN